Töff vs. Roller

Hier kann man alles rein schreiben was einem gerade so in den Sinn kommt

Töff vs. Roller

Beitragvon Der Fahrer » 24. Jul 2013, 20:23

Hallo liebe Forums-Leut.

Wir fahren Roller.
Aber die aktuellen Ereignisse deuten es ja schon an: es ist vielleicht nicht das Ende.
so haben schon manche den Roller zugunsten eines Töff aufgegeben.
Jüngst unser geschätzter Alpenhobler. (wird aus ihm ein "Alpenschleifer"?)

Auch Yeti beteiligt sich an dem Gedankenspiel: Doppelkupplung (Honda NC-Serie)?
Und ich bin ja nun auch beim "Horizont erweitern", mit dem Hintergedanken, bei dem nächsten Fahrzeugwechsel alle Optionen, also auch Töff, in Betracht zu ziehe.

Wie denkt ihr übers Töff.

Träumt ihr auch vom Motorrad,
oder welche Gründe haben zum Motorrad geführt.
Oder weshalb sicher kein Motorrad.
Warum oder auch nicht?

Neugierig grüsst euch

Armin
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Beitragvon yeti » 24. Jul 2013, 21:17

armin-roller hat geschrieben:Wie denkt ihr übers Töff.

Träumt ihr auch vom Motorrad,
oder welche Gründe haben zum Motorrad geführt.
Oder weshalb sicher kein Motorrad.
Warum oder auch nicht?


Was für mich ein Bike haben muss:
-Wartungsarme Kraftübertragung (Riemen, Kardan)
-Stauraum (wenn auch optionell)
-Zuverlässigkeit
-Bequem (hab ned viel Speck an der eigenen Sitzfläche)
-möglichst sparsam (Benzin, Serviceintervalle...Pneu's?)
-schlecht Wetter freundlich

Meine Pro's eines "richtigen":
-stabiler Rahmen
-grössere Räder
-Sitzhöhe
-Bodenfreiheit
-weniger (teueres) Plastik

Nice too have:
Nm zum abwinken
ja, die doppel Kupplung...aber mit Kette? - der 1200er von Honda liegt nicht im Budget; der (Crosstourer) hat Kardan und doppel Kupplung gump ....bin am sparen 010102 und wer weiss; vielleicht gibt es derweilen sogar ein Occasion.... :rolleyes:

Für zur Arbeit ist es für mich ein Roller der Favorit. Top bequem und Wetter geschützt, sehr praktisch für kleine Einkäufe von/zur Arbeit - aber auch SA wenn das Parking voll ist :D - Wechselrahmen sind in der CH in jedem Migi-Doit zu haben .... :rolleyes:
gruz
yeti

Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich - wobei
ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
yeti
undefinable
 
Beiträge: 654
Registriert: 5. Jul 2012, 17:31
Wohnort: Berner Oberland

Töff vs. Roller

Beitragvon wame » 25. Jul 2013, 10:09

Hallo zusammen

Wenn ich mir überlege ob Roller oder Motorrad komme ich wieder auf einen Roller.

Denn ein Roller ist toller!

Es gibt zwar viele starke Boliden bei den Motorrädern aber das brauche ich nicht. Ich rolle lieber gemütlich durch die Landstrassen und geniesse einfach das fahren.

Mit einem Motorrad, so denke ich, ist die Gefahr schon da eher schneller zu fahren. Ja und dann habe ich auch gelesen dass es immer mehr Leute gibt die Roller fahren.

Gruss
Walter
wame
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 17
Registriert: 19. Jul 2013, 14:30
Wohnort: Itingen / BL

Beitragvon Alpenhobler » 26. Jul 2013, 07:41

wäre ich heute in der selben Situation wie vor ein paar Jahren, ich würde wieder einen Roller kaufen.
Damals brauchte ich ein Nutzfahrzeug und das kann nun mal ken Mottorrad sein, ausgenommen vlt die Honda Deauville mit eingebautem Stauraum.

Will man hingegen längere Touren fahren ist ein Motorrad doch überlegen.
Durch die grösseren Räder entsteht bei unebenen Strassen eine bessere Stabilität, was mehr Sicherheit und mehr Komfort bietet. (weniger holpperdipoltter) Am Sitzkomfort hingegen muss ich noch etwas feilen der ist beim Roller doch um einiges besser.
Alpenhobler
250ccm Fahrer
 
Beiträge: 242
Registriert: 29. Jan 2010, 21:27

Beitragvon ts1 » 26. Jul 2013, 11:00

armin-roller hat geschrieben:Träumt ihr auch vom Motorrad,
Ja, freilich. Um abseits des Asphalts mehr Spaß oder bessere Fahrleistungen zu haben.
Aber erstens fehlt's am Geld und zweitens habe ich noch nicht das ideale Motorrad gefunden. Selbst mein momentaner Favorit NC700X schwächelt bei Stauraum und Wetterschutz (nasse Strasse und schon wird man von vorne und insbesondere hinten völlig eingesaut).
Benutzeravatar
ts1
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 65
Registriert: 9. Sep 2011, 09:53
Wohnort: D-Rheinlandpfalz

Beitragvon yeti » 26. Jul 2013, 20:30

ts1 hat geschrieben:NC700X


NC700? Honda? mit doppel Kupplung?
gruz
yeti

Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich - wobei
ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
yeti
undefinable
 
Beiträge: 654
Registriert: 5. Jul 2012, 17:31
Wohnort: Berner Oberland

Beitragvon ts1 » 27. Jul 2013, 16:28

Ja, die Honda meinte ich. Wobei mir 1000€ Aufpreis (in Deutschland) für das Doppelkupplungsgetriebe auch ziemlich viel vorkommt.
Benutzeravatar
ts1
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 65
Registriert: 9. Sep 2011, 09:53
Wohnort: D-Rheinlandpfalz

Beitragvon Der Fahrer » 27. Jul 2013, 20:36

Auch ein Aspekt:
da allem Anschein nach nur wenige Grossrollerfahrer sich wirklich real zeigen und es nur mit ganz wenigen Menschen möglich ist, das Hobby / dieLeidenschaft zu teilen, erhält das Töff wieder Aufmerksamkeit.
Motorradclubs und Foren gibt es zu Hauf. Vermutlich wird es ungleich leichter sein, dort Gleichgesinnte und Fahraktive zu finden.
Das wäre ein Plädoyer für das Motorrad.
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Beitragvon Alpenhobler » 27. Jul 2013, 23:09

lese ich da etwas zwischen den Zeilen Armin :D
Alpenhobler
250ccm Fahrer
 
Beiträge: 242
Registriert: 29. Jan 2010, 21:27

Beitragvon Kromax » 28. Jul 2013, 10:20

Also ich bin ready2roll ,kann sofort los legen 20202020 -wenn Armin kaltes Bier spendet bigsmile
Benutzeravatar
Kromax
250ccm Fahrer
 
Beiträge: 182
Registriert: 23. Mär 2008, 17:04
Wohnort: Pfaffhausen

neuen Leitung

Beitragvon Der Fahrer » 28. Jul 2013, 18:30

Hallo Miteinander.

Der Zinober rund um die Übernahme und das theatralische Kabarett im Nachhinein war sicherlich nicht begünstigend für die Aussenwirkung des Forums.

Aber mal Hand aufs Herz:
Hier können sich unendlich viele Leute begegnen, egal wer Admin oder Mod ist.
Es ist eine gratis Plattform für alle, ungeachtet von "den kann ich nicht".
Sollte es so sein, dass sich alle von den nicht so glüchlichen Ereignisen derart ins Boxhorn jagen liesen ....
Dies ist doch keine Partei oder Religion.

Ich bezweifle es, dass dies der Hauptgrund für die ausgeprägte Passivität der Registrierten sind. Jeder Einzelne wird seine Gründe haben, aber die Nutzung des Forums und die Bereitschaft sich mit Gleichgesinnten unbeschwert zu treffen kann ja wohl nicht allen Ernstes an 3 Personen hängen. Die kann man ja links liegen lassen.

Übrigens: die Menschen, welche ich persönlich kennenlernen durfte, haben in der livehaftigen Begegnung immer gewonnen.

Grossrollerfahrer sind einfach ein anderes Klientel als Motorradfahrer.
Bei den Motorradfahrer gibt es nur ein kleinen Teil, die ihr Fahrzeug nur als Gebrauchsgegenstand sehen. Das Töff wird zum Fahren des Fahrens willen angeschafft. Mit Gleichgesinnten zusammenkommen ist einer der triftigen Gründe.
Bei Grossrollerfahrer ist die Gemengenlange deutlich vielschichtiger. Es gibt viele Einzelgänger, viele nutzen ihren Roller als "Werkzeug" und fahren nur sporadisch zum Plausch, vielleicht mit dem Bekannten den man da noch hat. Und nur wenige haben den Grossroller als Töff-Ersatz. Diese wenigen wollen auch Fahren und Gemeinschaft erleben.

Zu diesen gehöre ich. Und mir ist´s schaurig egal, ob sich ein paar schwach kommunizierende überproduziert gegenseitig nieder machen und beleidigt davonlaufen. Deren Sache. Es sind ja noch weitere zig Dutzend User da, mit denen man ja kann.
Hier praktisch nur "könnt, wenn man nur könnt".

Aber ein bewährtes Fahrzeug (-konzept) deswegen alleine verwefen?
In letzter Konsequen nicht.
Ich für meinen Teil bin aber nicht so festgelegt. Jedes Fahrzeug hat seine Qualitäten und Einschränkungen. Und in Folge dessen ist der Erlebniswert in der Summe ziemlich gleich, aber die Finessen verschieben sich. Und das Abwechseln kann den eigenen Erlebnishorizont erweitern.

wohlwollende Grüsse von eurem
Armin
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Beitragvon Schöge1 » 28. Jul 2013, 18:32

Hallo und guten Abend @ ,
ich bin 40 Jahre lang Motorräder so ziemlich aller Klassen und Marken gefahren .
Seit 8 Jahren fahr ich Yamaha T-Max (der aktuelle 08er 95000Km) und bin sehr
zufrieden .
Grüssle
Georges
Benutzeravatar
Schöge1
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 41
Registriert: 18. Mär 2008, 21:27
Wohnort: 6900 Lugano

Beitragvon Der Fahrer » 28. Jul 2013, 19:02

Fünfundneunzigtausend!!?

Erzähl doch mal gelegentlich, was du mit dem Teil schon erlebt hast. So an Reisen, oder was du alles zum Instandhalten investieren musstest.
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Beitragvon Bummler » 28. Jul 2013, 20:58

Hallo Armin, hiLeuts

Deine Zeilen bringen die Sache auf den Punkt.

"Ich bezweifle es, dass dies der Hauptgrund für die ausgeprägte Passivität der Registrierten sind. Jeder Einzelne wird seine Gründe haben, aber die Nutzung des Forums und die Bereitschaft sich mit Gleichgesinnten unbeschwert zu treffen kann ja wohl nicht allen Ernstes an 3 Personen hängen. Die kann man ja links liegen lassen."

Fahre selbst seit ca. 25 Jahren "nur" Roller. Immer war und ist es noch Heute ein sehr spontanes Rollerfahren. Wann immer ich Zeit und Lust habe gehe ich Wöchentlich 1-2mal auf eine Tour. Mag aber nicht immer eine Umfrage starten "kommst du mit" Ich fahre halt einfach los, nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel. Muahaa

Nach einer Tour mag ich auch teilweise nicht über meine gefahrenen Strecken zu Berichten oder diese zu dokumentieren. 4547526 Nach 25 Jahren aktivstem Rollerfahren kommt es halt auch vor, dass gewisse Routen sich immer wiederholen. Ob jetzt hier oder da ein Blitzer steht an dem ich vorbeigefahren bin ist mir eigentlich egal. Fahre einfach so, dass ich es verantworten kann. Brauche das Permis beruflich und bin darauf angewiesen. 20202020 Wenn es passt, schliesse ich mich einem SGR Kollegen an oder schreibe ihm direkt ein E-Mail. Vielleicht habe ich Glück und bekomme wenigstens eine Antwort von ihm.

Beruflich wie Privat kann ich meine sozialen Kontakte bestens pflegen und finde ein Forum eher anonym und Oberflächlich. Wenn man will, lernt man die Leute schnell einmal kennen und weis aus Erfahrung wer Interesse hat oder nur Bla-bla macht. :p

Herzlichst der Bummler
Der Weg ist das Ziel!
Bummler
125ccm Fahrer
 
Beiträge: 99
Registriert: 20. Apr 2013, 20:41
Wohnort: Ostermundigen

Beitragvon alex8 » 28. Jul 2013, 21:00

Smarti hat geschrieben:Ich glaub es liegt nicht an dem Grossroller Fahrer sondern an der neuen Leitung und der Gestaltung dieses Forums!! Von den alten guten Forums Mitgliedern hört man seit der Übernahme von Jeti & Co nichts mehr schade schade.


Ich finde Smartis Überlegungen nicht ganz abwegig, auch wenn es nicht in dieses Thema hineingehört.

Ich zum Beispiel habe mein Problem damit, dass viele Beiträge hier scheinbar wahllos mit Englisch- und Französisch-Brocken "verziert" sind und oft Sätze nicht beendet werden. Mir macht es so Mühe zum Lesen und Verstehen. Ich verliere darüber die Lust am Forum und habe auch nicht vor, mich an so etwas zu beteiligen. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich mag einfach Sätze, die auch ein Ende haben und dazu noch Sinn machen.

Ich wünsche dem Forum bestimmt nichts Schlechtes, aber ich merke, dass ich vielen Beiträgen hier nicht folgen kann und will. Bin wahrscheinlich einfach zu doof und phantasielos.

...aber wie gesagt, das gehört eigentlich nicht in dieses Thema "Töff vs. Roller".
Gruss
Alex
alex8
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. Nov 2011, 18:30

Beitragvon Bummler » 28. Jul 2013, 21:10

Hallo alex8

Du hast Recht. Es ist mir auch schon aufgefallen, dass Berichte und Geschichten in einer etwas komischen und hochgestochenen Wortwahl abgefasst werden. Vielleicht meinen diese, sie seien halt etwas mehr als die Anderen. Da gibt es nur eines INGNIORIEREN!!!! Aetsch


Grüsse vom Bummler
Der Weg ist das Ziel!
Bummler
125ccm Fahrer
 
Beiträge: 99
Registriert: 20. Apr 2013, 20:41
Wohnort: Ostermundigen

Beitragvon Schöge1 » 28. Jul 2013, 22:19

Hoi armin-roller ,
ich bin in einigen T-Max-Foren und somit gehe ich auch an etliche
Treffen im Ausland , dazu kommt noch das mildere Winter-Wetter
im Tessin , ja und so kommen halt die paar Km schnell mal zustande .
An Reparaturen (Austausch Benzinpumpe zwei mal , Garantie) hatte ich
ansonsten nichts .
Liebe Grüsse aus dem Süden ,
Georges
Benutzeravatar
Schöge1
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 41
Registriert: 18. Mär 2008, 21:27
Wohnort: 6900 Lugano

Operation geglückt.

Beitragvon Der Fahrer » 29. Jul 2013, 20:38

Ich habe mich mit meiner zugespitzen Meinung wohl etwas aus dem Fenster gelehnt.
Ich weiss natürlich auch nicht die Wahrheit, warum etwas ist wie es ist. Und dass Yeti, Silberfuchs und Armin bei allem guten Willen es nicht jedem Recht machen können.

Doch meine Idee war eigentlich: etwas "provozieren", dann schreiben und reiben sich wieder einige im Forum.

Danke für eure Beiträge.

Wir müssen hier nicht einer Meinung sein. Und trotzdem würde ich mich freuen, egal ob mit Töff oder Roller, wenn man mal sich wieder zu zweit, dritt, viert oder wie auch immer begegnet und ein paar gesellige Stunden erlebt.

Und bitte seid gnädig: verzeiht und vergesst auch mal, was in der Vergangenheit eurer Meinung nach nicht so gut gelaufen ist. Gute Absichten haben alle, jeder drückt sie halt etwas anders aus.

Schönen Abend noch
Armin
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Beitragvon alex8 » 29. Jul 2013, 21:16

Hallo Armin,
keiner ist eingeschnappt hier (zumindest bin ich es nicht ;-) und ich denke, wir sind alle am guten Gelingen des Forums interessiert. Manche Sachen müssen sich halt erst noch finden...

Meine Meinung zum Thema "Töff vs. Roller":
Ich bin nach knapp 20 Jahren regem Töffleben vor etwa 4 Jahren auf Roller umgestiegen und habe es bis heute nicht bereut. Ich mag die Alltagstauglichkeit der Roller, sie sind für mich Spassgerät und Nutzfahrzeug in einem. Den Stauraum und Wetterschutz eines Rollers möchte ich nicht mehr missen. Auch fahre ich gerne in Sportschuhen oder Sandalen, was auf dem Motorrad wegen der Fussschaltung weniger praktikabel ist. Und flott bewegen lassen sich die Grossroller allemal. Bin mit meinem Roller sehr zufrieden und glaube nicht, dass ich nochmal aufs Motorrad umsteige.
Gruss
Alex
alex8
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. Nov 2011, 18:30

meine Dackelbeine

Beitragvon Der Fahrer » 30. Jul 2013, 20:21

Danke an alex8 für dein Zuspruch. So hatte ichs auch nicht wahrgenommen.

Ein Grund für den Roller möchte ich noch anführern:
meine Dackelbeine.
(Bitte an alle, die auch kurze Beine haben: ich will niemanden Beleidigen, ist nur Selbstironie)

Wenn man ein Töff fahren will, ist man nicht selten mit Sitzhöhen deutlich über 80cm konfrontiert.
Wie gerne würde ich mir eine Boxer GS gönnen (nur mal hypothetisch). Aber in meinem Fall müsste immer ein Bergungsteam hinterheffahren. An der nächsten Ampel würde ich gerade umfallen, weil ich mit meinen Dackelbeine zu weit vom Boden weg bin.
Roller werden häufig mit Sitzhöhen geboten, wo der "kleine Mann" respektive Frau noch Bodenkontakt erlebt.

Also Tendenz:
kurze Beine = Roller (oder Chopper)

P.S.
BMW bietet viele Modelle mit Tieferlegung an, bei denen die Sitzhöhe zw. 76 und 78cm hinkommt.
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Beitragvon Duggi » 1. Aug 2013, 10:44

Anhand meines AVANTAR könnt ihr sehen was Motorradfahren für Auswirkungen hat. (aber es macht Spass) Beschleunigungskräfte die bei Autos nur mit einer Portokasse über 100000.- erlebbar sind. yep :D bigsmile Der Roller ist da eher der Roll`s (meine Meinung)
Benutzeravatar
Duggi
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 24
Registriert: 27. Dez 2012, 12:33
Wohnort: BernerOberland

Protest!

Beitragvon Der Fahrer » 1. Aug 2013, 20:37

Einspruch, Euer Ehren! :(

Ersten: die Tour wäre ich doch gerne mitgefahren.

Zweitens: komme aus dem Kanton St.Gallen (2.grösste Stadt im Kanton). Und noch so gerne mache ich Touren Richtung Bodensee, Deutschland, Österreich oder auch St.Gallen und Appenzell.
[font=book antiqua]Nur mich fragt ja keiner ![/font] 545845452

Aber Spass bei Seite. Mein Tip:
musst dich im Forum melden, dafür is es ja da.
Und ich komme geeilt. Bzw. bin für die Ostschweizer Sektion gerne tätig.

Lieber girlitz,
bitte führ doch mal gelegentlich genauer aus, warum du das Fahrzeug schon wieder wechseln willst, wo du doch mit der X10 nie das falsche Fahrzeug dabei hast.
Wir sind wirklich neugierig, was für Fürs und Wieders dich so umtreiben. Du bist nicht der Einzige, der wegen einem Fahrzeugwechsel hirnt.

Grüsse
Armin
Benutzeravatar
Der Fahrer
400ccm Fahrer
 
Beiträge: 429
Registriert: 3. Jun 2012, 08:03
Wohnort: am Zürisee

Fahrzeugwechsel

Beitragvon girlitz » 3. Aug 2013, 18:18

Hauptgrund ist, dass ich den A unbeschränkt beantragen werde (nächsten Sommer) und dann grössere Auswahl an Roller oder Töffs habe. Interessiere mich noch nicht so lange für 2-Räder. Ein neues Hobby von mir. Nun lese ich viele Testberichte, vergleiche technische Daten, schaue mich auf der Strasse rum und wäge ab, was für mich überhaupt in Frage kommt. Ganz klar ist, dass fürs tägliche Pendeln und Ausflüge mein aktuelles Fz sehr komfortabel ist, macht Spass. Nun möchte ich herausfinden was noch mehr Spass macht :D . Eben, wie es den Meisten vermutlich geht!

Grüsse vom Bodensee
Benutzeravatar
girlitz
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 25
Registriert: 27. Jan 2013, 11:55
Wohnort: Bodensee CH

Beitragvon Duggi » 3. Aug 2013, 23:01

Mal eine Maschine mieten, da hat man dann so Erkenntnisse, und nicht vom hörensagen....
Benutzeravatar
Duggi
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 24
Registriert: 27. Dez 2012, 12:33
Wohnort: BernerOberland

vom Töff zum Roller.......

Beitragvon BamBam » 4. Aug 2013, 06:08

Ich bin 20 Jahre lang Töff gefahren, jedes Jahr zwischen 15000km und 20000km.
seit nun mehr 4 Wochen fahre ich einen Grossroller, Gilera GP 800
Ich bereue die Entscheidung bisher kein bisschen, im Gegenteil, wenn ich gewusst hätte wie bequem die ganze Tourerei auf einem Roller ist, hätte ich die Entscheidung schon früher getroffen.

20202020
Benutzeravatar
BamBam
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 3. Aug 2013, 20:56
Wohnort: Thurgau / Bodensee

Nächste

Zurück zu Quassel, Tratsch und Umfrage Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron