Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Tipps und Hilfe zu Navigation und Kartenmaterial

Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon DolleRolle » 27. Mai 2016, 09:12

Hallo Leute, Ich mach mal ein Motorrad/Roller Navi Thema auf um der Navi Entwicklung 2016 auf den Zahn zu fühlen.

Gibt es Motorrad Navis die bewusst spass Routen statt "schnellste A nach B" Navigation anbieten und dabei nicht um oder mehr als 300 kosten?

Bisher habe ich Apps gesehen oder Webseiten gefunden die ein par Strecken anbieten, aber immer nur wenige/bestimmte Routen zeigen. Dann gibt es die Foren wo ich mich durch zig Beiträge lese um 1 bis 2 Routen in meiner Umgebung zu finden. Keine Lösung die sagt "Du ist hier, fahre da lang um auf schönen Strecken ans Ziel zu kommen".

Anders beschrieben:
Eine Navi Lösung welche die Kriterien "schöne Nebenstrecken, Kurfen, Aussicht, Motorradparkplätze, empfohlene Beizen, anzahl Senklochdeckel, Blitzer, aktuelle Verkehrssituation, Wetter, u.s.w." ;-) berücksichtigt und dabei um 50.- kostet wäre doch wünschenswert oder? Ok ich habe viel gewünscht, aber das darf man ja. ;-)

LG DolleRolle
DolleRolle
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 61
Registriert: 8. Feb 2016, 22:30

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon Philippe » 27. Mai 2016, 17:32

Hallo

Ich bin sehr oft unterwegs mit meinem Roller, mache mit dem auch grosse touren, über mehrere 1000km... Um auf deine Frage zu kommen.
Wir also meine Freundin und ich verwenden eigentlich immer ein Iphone als navi... dazu kauft man sich erst beim Handyanbieter eine Auslands Inertet Karte nimm die genug gross 100chf klingt nach viel, wobei wenn die handyrechnung dann am ende das 5fache kostet ists auch nicht cool.
Beim Iphone also ist ja schlussändlich google maps, hast du die möglichkeit, Autobahnen zu vermeiden. dann zeigt er dir den nicht direkte weg an. musst dich mal achten ist in den einstellungen von google maps möglich.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Philippe
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 1
Registriert: 27. Mai 2016, 17:27

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon DolleRolle » 27. Mai 2016, 22:13

bigsmile Hallo Philippe, willkommen hier.
Danke, ja das ist auch eine gute Variante, zumal auch gleich Surfen im Ausland erledigt ist.

LG DolleRolle
DolleRolle
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 61
Registriert: 8. Feb 2016, 22:30

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon yeti » 29. Mai 2016, 19:02

mit Android (+Win,+Linux, -MAC) gibt es Navit.

Da musst Du jedoch selbst deine POI und Kartenmaterial (open street map) zusammenschustern - aber mit wohl die günstigste Lösung.
Ein Wasserfestes Case (Amor-x / Case[x]) findest Du im Boots-Bereich - funktioniert auch mit kapazitiven Displays... ,-)
gruz
yeti

Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich - wobei
ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
yeti
undefinable
 
Beiträge: 654
Registriert: 5. Jul 2012, 17:31
Wohnort: Berner Oberland

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon RollinStone » 1. Sep 2016, 14:52

Guter Tipp mit der Google Maps Option 4547526
- Fährt schneller als sein Schatten -
Benutzeravatar
RollinStone
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: 11. Aug 2016, 15:48

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon DolleRolle » 2. Sep 2016, 19:47

Dazu hab ich auch noch was Aktuelles. Acer Liquid Zest Plus von Mediamarkt für 200.-
Ist ein 5.5 Zoll Handy mit ! 5000 mAh Akku, und TomTom Europe komplett drauf. Das Handy hat kein SIM Lock, darum auch im Ausland mit ner fremden SIM gut zu gebrauchen.

LG Dolle Rolle
DolleRolle
Mofa-Fahrer
 
Beiträge: 61
Registriert: 8. Feb 2016, 22:30

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon alti » 22. Nov 2016, 16:36

Also ich nutze auschließlich Goole Maps. Da hab ich alles was ich brauche und muss mir nicht zusätzlich noch ein Gerät kaufen.
Ich kann mich icht daran erinnern jemals was vergessen zu haben.
Benutzeravatar
alti
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: 22. Nov 2016, 15:51

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon dilo » 27. Jun 2017, 13:22

Mache ich auch so! Verstehe auch nicht, wie man sich heutzutage noch mobile Navis kaufen kann. Google Maps macht den Jop doch echt gut...
Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.
Benutzeravatar
dilo
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: 27. Jun 2017, 13:06

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon yeti » 28. Jun 2017, 23:59

yep - es gibt auch sehr gute "off-line" Varianten (Navit ==> Android,Win/Linux mit OpenStreetMap)
gruz
yeti

Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich - wobei
ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
yeti
undefinable
 
Beiträge: 654
Registriert: 5. Jul 2012, 17:31
Wohnort: Berner Oberland

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon tenko » 6. Jul 2017, 11:56

Wir hatten MapFactor: GPS Navigation.

Gibt es kostenlos für Android. App funktioniert auch ohne Internetverbindung! Hat super geklappt, wir haben alles gefunden damit :)
Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial.
Benutzeravatar
tenko
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jul 2017, 11:35

Re: Echte Alternativen zu den teuren Motorad Navis

Beitragvon Biotop04 » 28. Feb 2019, 13:44

Hallo zusammen
auch ich habe bis letztes Jahr mit dem Handy navigiert. Wenn man mehrere Wegpunkte einfügen (>8) will, wird es mühsam. Ist ja auch die günstigste Variante. Jetzt habe ich das Garmin Zümo 396. Es kostet etwas ist aber recht toll.
Biotop04
Pocketbike-Fahrer
 
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jan 2019, 15:09
Wohnort: Neuenkirch


Zurück zu Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron